Herzlich willkommen auf triebwagenarchiv.de

Anzahl der Fahrzeuge in der Datenbank
Anzahl der Lebenslaufdatensätze
Anzahl der Fotos
34026
174880
7653

J

eden Tag werden beim Triebwagenarchiv fünf neue Fotos zu den Fahrzeugportraits hinzugefügt, die uns von den Lesern dieser Seite dankenswerterweise zugeschickt werden (oder die wir selbst aufgenommen haben). Die Auswahl der Aufnahmen erfolgt teilweise automatisiert. Die Bilder des heutigen und der zwei vergangenen Tage sind rechts zu sehen.

Für eine Großansicht der jeweiligen Tagesbilder bitte auf das Datum über der Bilderzeile klicken. Und wer die Updates der letzten Wochen einsehen möchte, hat hier Gelegenheit dazu:

Foto-Updates der vergangenen 90 Tage

Hallo!

Was ist neu im Triebwagenarchiv?

H

erzlich willkommen auf triebwagenarchiv.de. Diese Webseite beschäftigt sich mit sämtlichen in Deutschland eingesetzten Triebwagen mitsamt ihrer zugehörigen Bei-, Mittel- und Steuerwagen. Dabei werden die Lebensläufe jedes einzelnen Fahrzeugs – abhängig von der Quellenlage – von der Auslieferung bis zur Verschrottung aufgelistet und – wenn möglich – auch bebildert.

Diese Seite startet am 1. Januar 2021 zunächst nur in einem Teilbereich, nämlich mit allen Triebwagenkonstruktionen, die vor oder während des Zweiten Weltkriegs entstanden. Auf diese Weise versuchen wir, den Arbeitsumfang für unser Redaktionsteam einigermaßen überschaubar zu halten. Seit dem 1. Mai 2022 werden hier sukzessive auch die Nachkriegsfahrzeuge ergänzt und portraitiert. 

Bei den Fahrzeuglisten gehen wir, die Staatsbahnen betreffend, epochenweise vor. Über die Menüleiste links kann die jeweilige Zeitepoche gewählt werden. Aktuell ist der Zeitraum 1949-1967 in Arbeit, in dem wir momentan die noch fehlenden Seiten nach und nach ergänzen.

Privatbahnfahrzeuge werden, da es sich meistens um bestimmte Fahrzeugtypen eines Herstellers handelt, unter dem Punkt Fahrzeugtypen der Hersteller aufgelistet.

Straßenbahnen werden, sofern die Grenze nicht fließend ist, auf triebwagenarchiv.de ausgeklammert. Deutsche Triebwagenkonstruktionen, die für das Ausland produziert und exportiert wurden, werden hier ebenfalls nicht erfasst.

Diese Seite ist ein privates, nicht-kommerzielles Projekt. Wie alle Seiten des Lok-Datenbank-Projektes ist auch triebwagenarchiv.de auf Ihre Mithilfe angewiesen. Daher freuen wir uns regelmäßig über Mitarbeiter, die Informationen aus Archiven oder Sammlungen beisteuern oder Fotos zur Verfügung stellen. Bitte sehen Sie uns nach, wenn wir nicht jede Zuschrift sofort beantworten können. Triebwagenarchiv.de entsteht in der Freizeit neben einem schönen Beruf und einem vollen Familienleben.

Viel Spaß beim Stöbern auf diesen Seiten!

01.03.2024 - Neues im März 2024
Unter dieser Rubrik werden die laufenden Veränderungen auf diesen Seiten aufgelistet und stets überarbeitet. Zum Monatsende fließen diese Stichpunkte dann in den Monatsrückblick ein. Neu im März sind die Akkutriebwagen ETA 176 | ESA der Deutschen Bundesbahn.
In diesem Februar ist der weitere Ausbau der Seiten etwas kurz gekommen. Neu dabei sind zum Monatsstart die Schnelltriebwagen der Bauart Görlitz VT 18.16 der Deutschen Reichsbahn.
Rückblick auf den Januar: Mit dem VT 11 ist nun auch der legendäre TEE-Triebzug der DB der 1950er-Jahre auf diesen Seiten mit Fahrzeuglisten vertreten. Die Datensätze der Maschinenwagen und Mittelwagen werden aktuell nach und nach überarbeitet.
Foto: M. Welzel

Akkutriebwagen

ETA 176 der DB.

Foto: S. Motz

Schnelltriebwagen

VT 18.16 der DR

Foto: M. Werning

TEE-Triebzüge

VT 11 der DB

Foto: M. Werning

Trieb- und Beiwagen

von Auwärter

Foto: M. Werning

Triebwagen von Fuchs

und Gmeinder

Aktuelle Nachrichten

A

Newsn dieser Stelle werden die jüngsten drei aktuellen Meldungen aus der Welt der Triebwagen und Triebzüge aufgeführt. Ältere Meldungen können im News-Archiv abgerufen werden. Neben Lesermeldungen freuen wir uns über Pressemitteilungen der Triebwagen-Hersteller und der Eisenbahnverkehrsunternehmen!

In Berlin läuft aktuell ein privates Projekt, den Stadtbahn-Triebwagen ET 165 334 (DR 275 737-5) wieder aufzuarbeiten und zu einem Ausstellungsstück herzurichten. An dem Fahrzeug finden momentan verschiedene Restaurierungsarbeiten statt. Hierzu läuft auch ein Spendenaufruf.
Nachricht erstellt von Malte Werning
Die Bahnwelt Darmstadt-Kranichstein trennt sich von zahlreichen Exponaten. Dabei sind auch die beiden Beiwagen VB 140 040 und VB 140 399 (ex VT 75 900). Leider sind beide in schlechtem Zustand.
Nachricht erstellt von Malte Werning
Unser Mitarbeiter Peter Wegner war im August in Spanien unterwegs und ist dabei dem Verbleib einiger DR-LVT nachgegangen. Der öffentliche Betrieb Gestor de Infraestructuras Ferroviarias (GIF) war quasi das Gegenstück zum deutschen Infrastrukturbetrieb DB Netz und übernahm im Jahr 2002 sechs Dieseltriebwagen (771 008, 018, 044, 057 sowie 772 164 und 175) für Streckenbereisungen und Dienstfahrten.
Nachricht erstellt von Malte Werning