Akkutriebwagen kehrt zurück nach Dresden

AT 589 + AT 590 des Verkehrsmuseums Dresden, der letzte erhaltene Akkumulatortriebwagen der DRG-Bauart »A 8«, wurde am 29. Januar von Gotha nach Dresden überführt. Das Fahrzeug kommt nun zunächst im Bw Dresden Altstadt unter.

Der 1928 von WUMAG gebaute Doppelwagen befindet sich im Eigentum des Verkehrsmuseums Dresden. Seit 2009 ist das Fahrzeug in Gotha hinterstellt und wurde durch die Interessengemeinschaft Hirzbergbahn Georgenthal-Tambach e. V. (IGHB) gepflegt. Der Verein arbeitet jedoch seit 2016 den von der Gothaer Waggonfabrik 1934 gebauten T 1 der Bremervörde-Osterholzer Eisenbahn GmbH auf und rekonstruiert dafür die ursprünglichen Stirnwände, so dass ihm weitere Kapazitäten fehlen. Aus diesem Grund hat die IGHB die Rückgabe des Speicherzuges mit dem Verkehrsmuseum Dresden vereinbart.

Unverändert wartet der historisch wertvolle Doppelwagen auf eine dringend notwendige museale Aufarbeitung seit seiner Abstellung im Jahre 1968. Lediglich die Wagenhälfte AT 589 erhielt Anfang der 2000er-Jahre eine optische Auffrischung.

Nachricht erstellt von Malte Werning