31.12.2023 - Jahresrückblick 2023 und Monatsrückblick Dezember

Es ist Silvester – 2023 liegt (beinahe) hinter uns, es war sicherlich in vieler Hinsicht kein gutes Jahr: Die Klimakatastrophe nimmt weiter Fahrt auf, der FrĂŒhsommer drohte erneut mit großer Hitze und DĂŒrre, wĂ€hrend das Jahresende viele Menschen mit ĂŒberfluteten Landstrichen heimsuchte. Nicht nur in der Ukraine, auch in Israel und Gaza fallen nun die Bomben. FĂŒr viele Menschen ist es ein Jahr geworden, das man am Liebsten vergessen möchte.

Der Blick auf das Triebwagenarchiv hinterlĂ€sst bei uns allerdings positivere Gedanken: Diese Seiten werden nun drei Jahre alt, und wir können uns einfach nur bedanken fĂŒr den großartigen Zuspruch, den dieses Projekt in den vergangenen Monaten und Wochen bekommen hat. Auch 2023 gingen wieder zahlreiche Meldungen von Leserinnen und Lesern ein, die viele kleine Mosaiksteinchen an Informationen besitzen, die die LebenslĂ€ufe der Fahrzeuge detaillierter und genauer machen. Die auf WidersprĂŒche in der Literatur hinwiesen oder bessere Quellen kannten. Die aussagekrĂ€ftige Fotos einsandten, die EinsĂ€tze, bauliche Besonderheiten oder Lackvarianten noch etwas deutlicher machen. Die kreuz und quer im Land und im Ausland unterwegs waren, um dem Verbleib des einen oder anderen Fahrzeugs nachzuspĂŒren. Ihnen allen einen ganz herzlichen Dank und der große Wunsch, dass die UnterstĂŒtzung dieser Seiten nicht nachlassen möge! Letztlich profitieren wir Eisenbahnfreunde alle von dieser Datenquelle.

Herausragender Meilenstein des Jahres 2023 war der Abschluss der Datenerfassung fĂŒr die Fahrzeuge der Berliner S-Bahn. Die EB 166 und EB 167 sind nun vollstĂ€ndig erfasst und durchgearbeitet, so dass wir uns nun auf andere „Baustellen“ konzentrieren können. So legen wir nun verstĂ€rkt den Fokus auf Beheimatungsangaben bei den Staatsbahnfahrzeugen, die wir nun zunehmend ergĂ€nzen werden. Dabei haben wir auch auf das eine oder andere Betriebsbuch (bzw. Abschriften und Scans) zurĂŒckgreifen können, die uns Sammler und Bahnunternehmen zur Auswertung zur VerfĂŒgung stellten. Es wĂ€re toll, wenn das 2024 auch weiterhin der Fall ist und wir weitere Details nachtragen können.

Inhaltlich haben wir 2023 nun den Schritt in die Nachkriegszeit gewagt: Seit Jahresanfang erweitern die Bundesbahn-Triebwagen ET 30 | EM, ET 56 | EM, VT 08 | VM | VS, VT 12 | VM | VS und VT 92 sowie die Nachkriegsbauten des ET 171 | EM das Portfolio. Bei den Herstellertypen haben wir die Triebwagen von Fuchs, AuwĂ€rter und Gmeinder ergĂ€nzt. Gleichzeitig bestand viel Arbeit darin, die bereits im Reichsbahn-Kapitel aufgelisteten Dieseltriebwagen fĂŒr die DB-Zeit aufzubereiten, wobei die vielen einzelnen Typen jeweils eine eigene Unterseite mit Fahrzeugliste(n) erhielten. Diese Arbeiten sind nun auch abgeschlossen, weiter geht es mit den Seiten der einzelnen Baureihen im EDV-Nummern-Zeitalter bei DB und DR.

FĂŒr 2024 haben wir uns natĂŒrlich auch viel vorgenommen: Im Januar wird es endlich mit den TEE-Triebwagen der DB-Baureihe VT 11.5 weitergehen, bevor wir uns dann dem DR-Pendant VT 18.16 und schließlich auch den noch fehlenden DR- und DB-Neubautriebwagen der 1950er- und 1960er-Jahre widmen werden.

Neue Seiten: Seitenrevisionen (Überarbeitungen, ErgĂ€nzungen, Korrekturen):
Statistik (Stand: 31.12.2023, VerĂ€nderungen gegenĂŒber Vormonat):
  • 33218 Fahrzeuge (+10)
  • 171990 einzelne LebenslaufdatensĂ€tze (+522)
  • 7348 Fotos (+180).
Nachricht erstellt von Malte Werning