1201 - 1225

Nachdem bis 1928 bereits im Großraum München ein umfangreiches elektrisches Netz fertiggestellt war, erreichte die Oberleitung 1931 Augsburg und 1933 schließlich über Ulm auch Stuttgart. Auch in der Schwabenmetropole sollte der Vorortverkehr nun mit wirtschaftlicheren elektrischen Zügen abgewickelt werden, zumal ein Triebwageneinsatz enorme betriebliche Vorteile im Stuttgarter Kopfbahnhof versprach. Der rasche technische Fortschritt ermöglichte es außerdem, im Gegensatz zu den nur fünf Jahre zuvor für das mitteldeutsche Netz ausgelieferten Eiltriebwagen 1061-1066 und den Münchener Vororttriebwagen 1101-1136, die elektrische Ausrüstung nun weitgehend unter den Wagenboden zu verbannen und das Fahrzeuginnere für die Fahrgäste freizuhalten.

Da der Stuttgarter Vorortverkehr seit 1918 mit einer großen Anzahl zweiachsiger Doppelwagen württembergischer Bauart abgewickelt wurde, die sich ausgezeichnet bewährten, war von vornherein deren Weiterbetrieb als Beiwagen geplant und eine gestalterische Linie (u.a. mit eingezogenen Einstiegstüren) vorgegeben. Die neuen Züge sollten aus jeweils einem vierachsigen Trieb- und einem Steuerwagen mit bedarfsweise mittig eingestellten Beiwagen bestehen. Einzeln fahrende Triebwagen sah das Betriebskonzept nicht vor, so dass alle Wagen nur einseitig mit Führerständen ausgerüstet wurden. Sowohl am Führerstandsende als auch zwischen den Wagen einer Einheit gab es Stirnwandtüren, Übergangsbrücken und Scherengitter für eine Übergangsmöglichkeit.

Im Nummernplan von 1941 wurden die Triebwagen zur Baureihe ET 65, die Steuerwagen zur Baureihe ES 65 und die Beiwagen zur Baureihe EB 65 zusammengefasst. [DRB (1940-1949)]

Triebwagen

DRG 1201-1217Viele technische Komponenten aus dem 1930 beschlossenen Einheitstriebwagenprogramm kamen bereits bei diesen Fahrzeugen zum Tragen. Erstmals gelang es, sämtliche Achsen des Triebwagens für den Antrieb heranzuziehen, was aufgrund der Größe der Fahrmotoren bislang nicht möglich war.

Die Erstbestellung von 1932 umfasste die Triebwagen 1201-1216 (C4ielT-33) und die Steuerwagen 2201-2216 (BC4ielS-32). 1935 schließlich wurde mit dem Wagen 1217 ein weiterer Triebwagen abgeliefert, der mit anderen Fahrmotoren erprobt wurde. Die Fahrzeuge wurden in kräftiger Nietbauweise erstellt und besaßen durch die jeweils vier Fahrmotoren ein sehr gutes Beschleunigungsvermögen. Die Höchstgeschwindigkeit betrug 75 km/h, jeder Wagen hatte rund 73 Sitzplätze in der 3. Klasse. Die Wagen besaßen jeweils zwei in den Wagenkasten zurückgezogene große Einstiege und einen eintürigen Einstieg am Wagenende. Hinter dem Führerraum befand sich ein kleiner Gepäckraum mit seitlichen Schiebetüren, der aber in der Gattungsbezeichnung nicht vermerkt wurden - möglicherweise, weil er auch für Fahrgäste freigegeben werden konnte. Entgegen der Skizze aus dem DRG-Merkbuch (siehe oben) befand sich im Führerraumbereich nur auf der linken Fahrzeugseite eine Einstiegstür für den Lokführer. Auf der rechten Seite gab es nur ein Seitenfenster.

Zwischen März und Mai 1937 wurde die zweite Bauserie 1218-1221 (CPw4ielT-36) in Betrieb genommen. Im Wesentlichen wurde die Konstruktion beibehalten. In den Stirnfronten entfiel bei diesen Fahrzeugen nun die Übergangstür mitsamt Übergangsbrücke und Scherengitter, die dreifenstrige Stirnfrontgestaltung blieb aber. Durch eine etwas andere Dachgestaltung wurde die Front zudem geringfügig verändert. Der Gepäckraum wurde nun in der Gattungsbezeichnung vermerkt. Durch eine Getriebeänderung konnte die Höchstgeschwindigkeit auf 85 km/h heraufgesetzt werden, bei der 1.Bauserie wurde das nachträglich noch entsprechend geändert.

Für die geplante Erweiterung des elektrischen Netzes um die Strecken Stuttgart-Zuffenhausen - Leonberg - Weil der Stadt (1939) wurden 1937 abermals vier Triebwagen bestellt. Bei den Wagen 1222-1225 (CPw4ielT-37) wurde nun erstmalig der Wagenkasten vollständig geschweißt. Der Radsatzabstand wurde bei diesen Fahrzeugen um 600 mm verkürzt. Optisch wichen die neuen Wagen nun stärker von den bisherigen Wagen ab, denn die Stirnfronten hatten zwei deutlich größere Fenster und eine vollständige Abrundung der Dachkante im Führerhausbereich.

Fahrzeugnummer Hersteller (mech.) Fabriknummer Baujahr Gattung Bauart        
25 Fahrzeuge
1201 Esslingen 18796 1933 C4ielT-33 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
1202 Esslingen 18797 1933 C4ielT-33 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
1203 Esslingen 18798 1933 C4ielT-33 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
1204 Esslingen 18799 1933 C4ielT-33 Bo'Bo'-el Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
1205 Esslingen 18800 1933 C4ielT-33 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor.
1206 Esslingen 18801 1933 C4ielT-33 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor.
1207 Esslingen 18802 1933 C4ielT-33 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
1208 Esslingen 18803 1933 C4ielT-33 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
1209 Esslingen 18804 1933 C4ielT-33 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
1210 Esslingen 18805 1933 C4ielT-33 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
1211 Esslingen 18806 1933 C4ielT-33 Bo'Bo'-el Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
1212 Esslingen 18807 1933 C4ielT-33 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
1213 Esslingen 18808 1933 C4ielT-33 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
1214 Esslingen 18809 1933 C4ielT-33 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
1215 Esslingen 18810 1933 C4ielT-33 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
1216 Esslingen 18811 1933 C4ielT-33 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
1217 Esslingen 18965 1935 C4ielT- ?? Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
1218 Esslingen 19189 1937 CPw4ielT-36 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
1219 Esslingen 19190 1937 CPw4ielT-36 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
1220 Esslingen 19191 1937 CPw4ielT-36 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
1221 Esslingen 19192 1937 CPw4ielT-36 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
1222 Esslingen 19242 1939 CPw4ielT-37 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
1223 Esslingen 19243 1939 CPw4ielT-37 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
1224 Esslingen 19244 1939 CPw4ielT-37 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
1225 Esslingen 19245 1939 CPw4ielT-37 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.

Beiwagen

Schon 1929 bestellte die RBD Stuttgart eine überarbeitete Variante der bewährten zweiachsigen württembergischen Doppelwagen für den Stuttgarter Vorortverkehr unter den Gattungsbezeichnungen Ci wü 29 und Bi wü 29. Die Wagen mit den Nummern 85056 Stg bis 85082 Stg und 27012 Stg bis 27016 Stg wurden 1933 paarweise mit Steuerleitungen und elektrischer Heizung ausgerüstet und zwischen Trieb- und Steuerwagen eingestellt. Auf diese Weise konnten die Vorortzüge ein beachtliches Sitzplatzaufkommen erreichen: Jeder Wagen besaß 52 Sitzplätze in der 3. Klasse.

Die insgesamt 32 Wagen (also ein Pärchen für jeden der 16 Züge) des Umbaujahres 1933 wurden als 2650-2681 eingereiht. 1937 wurden mit der Ausweitung des Verkehrs und der Auslieferung neuer Trieb- und Steuerwagen auch weitere Zwischenwagen benötigt, so dass 12 weitere Ci wü 29 (für 6 Züge) umgebaut und als 2682-2693 eingereiht wurden.

Fahrzeugnummer Hersteller (mech.) Fabriknummer Baujahr Gattung Bauart        
44 Fahrzeuge
2650 Esslingen 18310 1930 Ci wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2651 Esslingen 18311 1930 Ci wü 29 2 Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
2652 Esslingen 18312 1930 Ci wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2653 Esslingen 18313 1930 Ci wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2654 Esslingen 18314 1930 Ci wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2655 Esslingen 18315 1930 Ci wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2656 Esslingen 18316 1930 Ci wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2657 Esslingen 18317 1930 Ci wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2658 Esslingen 18318 1930 Ci wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2659 Esslingen 18319 1930 Ci wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2660 Esslingen 18320 1930 Ci wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2661 Esslingen 18321 1930 Ci wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2662 Esslingen 18322 1930 Ci wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2663 Esslingen 18323 1930 Ci wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2664 Esslingen 18324 1930 Ci wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2665 Esslingen 18325 1930 Ci wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2666 Esslingen 18326 1930 Ci wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2667 Esslingen 18327 1930 Ci wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2668 Esslingen 18328 1930 Ci wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2669 Esslingen 18329 1930 Ci wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2670 Esslingen 18330 1930 Ci wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2671 Esslingen 18331 1930 Ci wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2672 Esslingen 18332 1930 Ci wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2673 Esslingen 18333 1930 Ci wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2674 Esslingen 18334 1930 Ci wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2675 Esslingen 18335 1930 Ci wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2676 Esslingen 18336 1930 Ci wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2677 Esslingen 18461 1930 Bi wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2678 Esslingen 18462 1930 Bi wü 29 2 Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
2679 Esslingen 18463 1930 Bi wü 29 2 Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
2680 Esslingen 18464 1930 Bi wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2681 Esslingen 18465 1930 Bi wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2682 Esslingen 18460 1930 Bi wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2683 Esslingen 18499 1930 Bi wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2684 Esslingen 18500 1930 Bi wü 29 2 Es liegen Stationierungsangaben vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2685 Esslingen 18501 1930 Bi wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2686 Esslingen 18502 1930 Bi wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2687 Esslingen 18503 1930 Bi wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2688 Esslingen 18504 1930 Bi wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2689 Esslingen 18505 1930 Bi wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2690 Esslingen 18506 1930 Bi wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2691 Esslingen 18507 1930 Bi wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2692 Esslingen 18508 1930 Bi wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2693 Esslingen 18509 1930 Bi wü 29 2 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.

Steuerwagen

Bei der Bestellung der Stuttgarter Vororttriebwagen wurden 1932 zunächst nur die 12 Steuerwagen 2201-2212 (BC4ielS-32) in Auftrag gegeben, erst 1934 und 1935 folgten auch je zwei neue Steuerwagen nach (2213-2216). Wagenbaulich entsprachen die Steuerwagen weitgehend den Triebwagen. An Stelle des Gepäckabteils hinter dem Führerraum befand sich jedoch ein Fahrgastabteil. Zum anderen Wagenende befand sich der 2.-Klasse-Bereich, der auch außen am Fahrzeug farblich hervorgehoben wurde. Der in diesem Bereich liegende Einstiegsraum besaß nur eine nach außen aufschlagende Tür. Die 2. Klasse bot 24 Sitzplätze, die 3. Klasse noch 49 Sitzplätze.

Erst 1937 wurden sieben neue Steuerwagen 2217-2224 (BC4ielS-37) beschafft, die 1938 ausgeliefert wurden und wagenbaulich nun der dritten Triebwagen-Bauserie (1222-1225) entsprachen (Schweißbauweise, kürzerer Radstand, keine Übergangstür in der Front, rund Dachform etc.).

Fahrzeugnummer Hersteller (mech.) Fabriknummer Baujahr Gattung Bauart        
24 Fahrzeuge
2201 Esslingen 18828 1933 BC4ielS-32 2'2' Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2202 Esslingen 18829 1933 BC4ielS-32 2'2' Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2203 Esslingen 18830 1933 BC4ielS-32 2'2' Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2204 Esslingen 18831 1933 BC4ielS-32 2'2' Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
2205 Esslingen 18832 1933 BC4ielS-32 2'2' Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2206 Esslingen 18833 1933 BC4ielS-32 2'2' Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor.
2207 Esslingen 18834 1933 BC4ielS-32 2'2' Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2208 Esslingen 18835 1933 BC4ielS-32 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
2209 Esslingen 18836 1933 BC4ielS-32 2'2' Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
2210 Esslingen 18837 1933 BC4ielS-32 2'2' Es liegen Stationierungsangaben vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2211 Esslingen 18838 1933 BC4ielS-32 2'2' Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor.
2212 Esslingen 18839 1933 BC4ielS-32 2'2' Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
2213 Esslingen 18904 1933 BC4ielS-32 2'2' Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2214 Esslingen 18905 1934 BC4ielS-32 2'2' Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
2215 Esslingen 18966 1935 BC4ielS-32 2'2' Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2216 Esslingen 18967 1935 BC4ielS-32 2'2' Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2217 Esslingen 19246 1938 BC4ielS-37 2'2' Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2218 Esslingen 19247 1938 BC4ielS-37 2'2' Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
2219 Esslingen 19248 1938 BC4ielS-37 2'2' Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2220 Esslingen 19249 1938 BC4ielS-37 2'2' Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
2221 Esslingen 19250 1938 BC4ielS-37 2'2' Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2222 Esslingen 19251 1938 BC4ielS-37 2'2' Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
2223 Esslingen 19252 1938 BC4ielS-37 2'2' Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
2224 Esslingen 19253 1938 BC4ielS-37 2'2' Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.