VT 12 | VM | VS

VT 12 509. Foto: U. Budde
VT 12 509 im April 1968 in Hamburg-Altona. Der breite Mitteleinstieg ist gut zu erkennen. Foto: U. Budde
612 508-2. Foto: M. Hafenrichter
Eine dreiteilige 612-Einheit nach vielen Einsatzjahren. (Herford, 1982).Foto: M. Hafenrichter

Nach der erfolgreichen Einführung des VT 08 für den Fernschnellverkehr ließ das BZA München die Konstruktion für den Bezirks- und Städteschnellverkehr adaptieren. Vier dreiteilige Züge, bestehend aus Triebendwagen (VT), Mittelwagen (VM) und Steuerwagen (VS), wurden hierfür 1953 gebaut und als VT 12 (bzw. VM 12 und VS) jeweils mit den Ordnungsnummern 501 bis 504 in Dienst gestellt. Diese Züge erhielten breite Mittel- und breitere Endeinstiege. Der Innenraum umfasste die 3. Wagenklasse und zusätzlich im Mittel- und Steuerwagen auch die 2. Wagenklasse. Der Triebwagen erhielt ein Post- und ein Packabteil und außerdem – verglichen mit dem VT 08 – einen etwas geräumigeren Führerraum. Der Motorwagen besaß außerdem eine zentrale ölgefeuerte Warmwasserheizung, die bis zu drei Wagen versorgen konnte und von der Einzelwagenheizung der VT 08 abwich – ein gemeinsamer Austausch von Einzelwagen der beiden Baureihen war daher zunächst nicht möglich. Ansonsten gab es keine technisch relevanten Unterschiede zwischen VT 08 und VT 12, deren optisches Erscheinungsbild nahezu identisch war.

Die frisch ausgelieferten Züge wurden zunächst beim Bww Dortmund Bbf stationiert und ab Sommerfahrplan 1953 zwischen Dortmund und Köln eingesetzt. Mitte Mai 1954 wechselten die Züge zum Bw Hamburg-Altona und waren nun auf den Strecken Hamburg-Altona – Kiel, Hamburg –Lübeck, Kiel – Flensburg und Hamburg – Bremen im Einsatz. Besonders erwähnenswert sind dabei die planmäßigen Zugteilungen in Neumünster: Eine Doppeleinheit startete dabei in Hamburg und »flügelte« in zwei getrennt nach Kiel und Flensburg fahrenden Zugteile.

Ab 1955 änderte sich das äußere Erscheinungsbild: Das bisher auf den Fronten aufgemalte Flügelrad-Symbol wich der anthrazitgrauen »Maske«,  die die Frontfensterpartie umfasste, von einem hellen Kontraststreifen begleitet wurde und zur Scharfenbergkupplung auf der Front hin auslief. Hier war nun auch das neue DB-Emblem zu sehen. Dieses Erscheinungsbild behielten alle Züge bis zu ihrer Außerdienststellung bei der DB.

Mit der Abschaffung der 3. Wagenklasse im Jahr 1956 besaßen die Züge nun die 1. und 2. Wagenklasse. Die Gattungsbezeichnung der Triebwagen änderte sich in BPwPost4ym (VT) sowie AB4ym für die VM und VS. Gleichzeitig plante die DB, den VT 12 fortan auch auf der Vogelfluglinie (Eisenbahnfähre Großenbrode–Gedser, ab 1963 Puttgarden Rødbyhavn) im Dänemark-Verkehr bis nach Kopenhagen einzusetzen. Hierfür mussten die Wagenkästen der Züge um 5 Zentimeter angehoben werden (zum Befahren der Fährbrückenrampen bei ungünstigem Wasserstand) sowie Verzurrösen angebracht werden. Da der Verkehr mit den vier vorhandenen Zügen nicht alleine zu bewerkstelligen waren, beschaffte die DB 1956/57 noch einmal acht weitere Triebwagen (VT 12 505 bis 512) sowie neun Mittelwagen (VM 12 505 bis 513) nach. Diese Wagen wurden bereits ab Werk fährtauglich ausgeführt. Weitere fünf Steuerwagen (VS 12 505 bis 509) ergänzten den Bestand, bei denen es sich aber um »arbeitslose« und daher überzählige VS 08 (509-513) handelte. Bei diesen Wagen wurde die Inneneinrichtung angepasst und die Wagenkästen ebenfalls angehoben. Auf diesem Wege standen nun neun dreiteilige Einheiten und eine vier- bzw. fünfteilige Einheit (mit zwei oder drei Mittelwagen) sowie Reservefahrzeuge zur Verfügung.

Da der hochwertige Fernverkehr zwischenzeitlich fast vollständig auf VT 11 und lokbespannte Züge mit V 200 übergegangen war, fiel bei der DB um 1962 der Entschluss, die VT 08 an die VT 12 anzugleichen, wie dies bereits 1957 bei den erwähnten vier Steuerwagen geschah. Dabei wurde bei fälligen Revisionen der Wagenkasten um die bereits erwähnten 5 Zentimeter angehoben, die Inneneinrichtung zweiklassig ausgebaut und auf die Bordgastronomie verzichtet. Die Türanordnung blieb unverändert. Die auf diese Weise umgebauten VT 08, VM 08 und VS 08 erhielten folgerichtig 12er-Nummern, allerdings zur Abgrenzung jeweils mit der Ordnungsnummer 601 beginnend. Die Steuerwagen VS 12 505 bis VS 12 509 wurden konsequenterweise 1963 in VS 12 609 bis VS 12 613 umgezeichnet, ohne erneut umgebaut zu werden.

Im Nummernplan vom 1. Januar 1968 wurden die Triebwagen der 12er-Reihe mit den Ordnungsnummern ab 501 zur Baureihe 612 und die Bei- und Steuerwagen zur Baureihe 912 zusammengefasst. Die zu diesem Zeitpunkt bereits umgebauten Triebwagen mit Ordnungsnummern ab 601 wurden als Baureihe 613 und die Bei- und Steuerwagen als Baureihe 913 geführt.

Triebwagen (VT 12.5)

Fahrzeugnummer Hersteller (mech.) Fabriknummer Baujahr Gattung Bauart        
12 Fahrzeuge
VT 12 501 Rathgeber (München) ? 1953 CPwPost4üm (A1)'2'-dh Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VT 12 502 Rathgeber (München) ? 1953 CPwPost4üm (A1)'2'-dh Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VT 12 503 Rathgeber (München) ? 1953 CPwPost4üm (A1)'2'-dh Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VT 12 504 Rathgeber (München) ? 1953 CPwPost4üm (A1)'2'-dh Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VT 12 505 Rathgeber (München) 10/1 1956 BPwPost4ym (A1)'2'-dh Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VT 12 506 Rathgeber (München) 10/3 1957 BPwPost4ym (A1)'2'-dh Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Revisionsdaten vor.
VT 12 507 Rathgeber (München) 10/5 1957 BPwPost4ym (A1)'2'-dh Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Revisionsdaten vor.
VT 12 508 Rathgeber (München) 10/7 1957 BPwPost4ym (A1)'2'-dh Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VT 12 509 Rathgeber (München) 10/2 1957 BPwPost4ym (A1)'2'-dh Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VT 12 510 Rathgeber (München) 10/4 1957 BPwPost4ym (A1)'2'-dh Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VT 12 511 Rathgeber (München) 10/6 1957 BPwPost4ym (A1)'2'-dh Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VT 12 512 Rathgeber (München) 10/8 1957 BPwPost4ym (A1)'2'-dh Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.

Mittelwagen (VM 12.5)

Fahrzeugnummer Hersteller (mech.) Fabriknummer Baujahr Gattung Bauart        
VM 12 501 Rathgeber (München) ? 1953 BC4üm 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor.
VM 12 502 Rathgeber (München) ? 1953 BC4üm 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VM 12 503 Rathgeber (München) ? 1953 BC4üm 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VM 12 504 Rathgeber (München) ? 1953 BC4üm 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VM 12 505 WMD (Donauwörth) 1247 1957 AB4ym 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VM 12 506 WMD (Donauwörth) 1248 1957 AB4ym 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VM 12 507 WMD (Donauwörth) 1249 1957 AB4ym 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor.
VM 12 508 WMD (Donauwörth) 1250 1957 AB4ym 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VM 12 509 WMD (Donauwörth) 1251 1957 AB4ym 2'2' Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VM 12 510 WMD (Donauwörth) 1252 1957 AB4ym 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VM 12 511 WMD (Donauwörth) 1253 1957 AB4ym 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VM 12 512 WMD (Donauwörth) 1254 1957 AB4ym 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VM 12 513 WMD (Donauwörth) 1255 1957 AB4ym 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.

Steuerwagen (VS 12.5)

Die Steuerwagen VS 12 505 bis VS 12 509 entstanden 1957 durch Umbau aus den VS 08 509 bis VS 08 513 und werden in der nachfolgenden Liste noch mit ihrer usrprünglichen Gattungsbezeichnung A4üm angezeigt. Bei dem Umbau wurden die 1.-Klasse-Abteile mit Seitengang nur teilweise beibehalten und der überwiegende Teil des Wagens mit einem 2.-Klasse-Großraum mit Mittelgang ausgestattet. Die Wagen wurden dann als ABüms geführt. Zum 26. Juni 1962 erfolgte die neue Umzeichnung dieser Steuerwagen in VS 12 609 bis VS 12 613, so dass die Fahrzeuge als Abgänge in der nachfolgenden Liste grau gekennzeichnet sind.

Fahrzeugnummer Hersteller (mech.) Fabriknummer Baujahr Gattung Bauart        
9 Fahrzeuge
VS 12 501 Rathgeber (München) ? 1953 BC4üm 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor.
VS 12 502 Rathgeber (München) ? 1953 BC4üm 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VS 12 503 Rathgeber (München) ? 1953 BC4üm 2'2' Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VS 12 504 Rathgeber (München) ? 1953 BC4üm 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VS 12 505 Rathgeber (München) 84/5 1952 B4üm 2'2' Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VS 12 506 Westwaggon (Köln) 185645 1953 B4üm 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VS 12 507 Rathgeber (München) 84/6 1953 B4üm 2'2' Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VS 12 508 Westwaggon (Köln) 185646 1953 B4üm 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VS 12 509 Rathgeber (München) 84/7 1953 B4üm 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.

Umbaufahrzeuge (ehemals VT 08 | VM | VS)

Ab 1963 bekam die Baureihe VT 12 in Form der umgebauten VT 08-Einheiten, die ursprünglich für den Fernverkehr konstruiert wurden. Nach dem Umbau wurden die Wagen als VT 12 601 ff (Mittel- und Steuerwagen analog) umgezeichnet. Die hier aufgeführten Wagen wurden zum 1. Januar 1968 in die Baureihe 613 | 913 umgezeichnet.

Da der hochwertige Fernverkehr zwischenzeitlich fast vollständig auf VT 11 und lokbespannte Züge mit V 200 übergegangen war, fiel bei der DB um 1962 der Entschluss, die VT 08 an die VT 12 anzugleichen, wie dies bereits 1957 bei den erwähnten vier Steuerwagen geschah. Dabei wurde bei fälligen Revisionen der Wagenkasten um die bereits erwähnten 5 Zentimeter angehoben, die Inneneinrichtung zweiklassig ausgebaut und auf die Bordgastronomie verzichtet. Die Türanordnung blieb unverändert. Die auf diese Weise umgebauten VT 08, VM 08 und VS 08 wurden voll kompatibel mit den Fahrzeugen der 12-Reihe und erhielten folgerichtig 12er-Nummern – allerdings zur Abgrenzung jeweils mit der Ordnungsnummer 601 beginnend. Die Steuerwagen VS 12 505 bis VS 12 509 wurden konsequenterweise 1963 in VS 12 609 bis VS 12 613 umgezeichnet, ohne erneut umgebaut zu werden.

Triebwagen (VT 12.6)

Die nachfolgende Liste umfasst alle bereits Motorwagen der VT-08-Bauart, die zwischen 1963 und 1967 bereits an die Baureihe VT 12 angeglichen und zu VT 12.6 umgezeichnet wurden. Die in dieser Liste fehlenden Nummern betreffen Wagen, die erst 1968/69 das Umbauprogramm durchliefen und dann bereits direkt eine EDV-Nummer im ab 1. Januar 1968 geltenden Nummernschema als 613 erhielten.

Fahrzeugnummer Hersteller (mech.) Fabriknummer Baujahr Bauart        
14 Fahrzeuge
VT 12 601 MAN (Nürnberg) 140549 1952 B'2'-dh Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VT 12 603 MAN (Nürnberg) 140550 1952 B'2'-dh Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor.
VT 12 605 MAN (Nürnberg) 140551 1952 B'2'-dh Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VT 12 606 Düwag (Düsseldorf) 25343 1952 B'2'-dh Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VT 12 608 Düwag (Düsseldorf) 25344 1952 B'2'-dh Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VT 12 609 MAN (Nürnberg) 140553 1952 B'2'-dh Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VT 12 611 MAN (Nürnberg) 140554 1953 B'2'-dh Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VT 12 612 Düwag (Düsseldorf) 25346 1953 B'2'-dh Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VT 12 613 MAN (Nürnberg) 140555 1953 B'2'-dh Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VT 12 614 Düwag (Düsseldorf) 25347 1953 B'2'-dh Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VT 12 615 MAN (Nürnberg) 140968 1954 B'2'-dh Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VT 12 616 MAN (Nürnberg) 140969 1954 B'2'-dh Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VT 12 617 MAN (Nürnberg) 140970 1954 B'2'-dh Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VT 12 620 MAN (Nürnberg) 140973 1954 B'2'-dh Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor.

Mittelwagen (VM 12.6)

Fahrzeugnummer Hersteller (mech.) Fabriknummer Baujahr Bauart        
18 Fahrzeuge
VM 12 601 WMD (Donauwörth) 104 1952 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VM 12 602 WMD (Donauwörth) 105 1952 2'2' Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VM 12 603 WMD (Donauwörth) 106 1952 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VM 12 604 WMD (Donauwörth) 107 1952 2'2' Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VM 12 605 WMD (Donauwörth) 108 1952 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VM 12 606 WMD (Donauwörth) 109 1952 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VM 12 607 WMD (Donauwörth) 110 1952 2'2' Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VM 12 608 WMD (Donauwörth) 111 1952 2'2' Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VM 12 609 WMD (Donauwörth) 112 1952 2'2' Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VM 12 610 WMD (Donauwörth) 113 1952 2'2' Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Revisionsdaten vor.
VM 12 611 WMD (Donauwörth) 114 1952 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VM 12 613 WMD (Donauwörth) 118 1952 2'2' Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VM 12 614 WMD (Donauwörth) 116 1952 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VM 12 615 WMD (Donauwörth) 117 1952 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VM 12 616 WMD (Donauwörth) 177 1952 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VM 12 618 WMD (Donauwörth) 179 1954 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VM 12 620 WMD (Donauwörth) 197 1954 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VM 12 622 WMD (Donauwörth) 199 1954 2'2' Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.

Steuerwagen (VS 12.6)

Fahrzeugnummer Hersteller (mech.) Fabriknummer Baujahr Bauart        
13 Fahrzeuge
VS 12 601 Rathgeber (München) 84/1 1952 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VS 12 602 Westwaggon (Köln) 185641 1952 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VS 12 603 Rathgeber (München) 84/2 1952 2'2' Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Revisionsdaten vor.
VS 12 604 Westwaggon (Köln) 185642 1952 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VS 12 605 Rathgeber (München) 84/3 1952 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VS 12 606 Westwaggon (Köln) 185643 1952 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VS 12 607 Rathgeber (München) 84/4 1952 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VS 12 608 Westwaggon (Köln) 185644 1952 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VS 12 609 Rathgeber (München) 84/5 1952 2'2' Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VS 12 610 Westwaggon (Köln) 185645 1953 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VS 12 611 Rathgeber (München) 84/6 1953 2'2' Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
VS 12 612 Westwaggon (Köln) 185646 1953 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
VS 12 613 Rathgeber (München) 84/7 1953 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.

Text: © Malte Werning

Quellen und Literatur

  • Hertwig, Roland: Diesel-Eierköpfe. Baureihen 612 und 613. In: Eisenbahn-Magazin 4/1984.
  • Kenning, Ludger / Tempel, Norbert (Hrsg): DB-Triebwagen der 50er Jahre. Die Stromlinientriebwagen des deutschen Wirtschaftswunders. Münster 1986.
  • Koschinski, Konrad: Eierköpfe. Eisenbahn-Journal Sonderausgabe 2/2007. Fürstenfeldbruck 2007.
  • Kurz, Heinz R.: Die Baureihen VT 08 und VT 12.5  – Die "Eierköpfe" der Deutschen Bundesbahn. Freiburg 2018.
  • Strüber, OIiver: "Eierköpfe" für die Ferne und den Nahverkehr. In: Eisenbahn-Magazin Nr. 634 (2020)