1731 - 1734

Als Variante der bewährten und zwischen 1935 und 1937 beschafften Doppeltriebwagen 1801 ff bestellte die DRG 1936 vier weitgehend baugleiche Triebwagen mit einer geänderten Getriebeübersetzung, die als 1731a/b - 1734a/b bezeichnet wurden. Sie waren speziell für die Strecke Basel Bad. Bf - Zell (Schwarzwald) (»Wiesentalbahn«) und Wehratalbahn der RBD Karlsruhe bestimmt, da auf dieser an sich wenig steigungsreichen Strecke die Mitnahme schwerer Packwagen geplant war, womit die bisherigen Doppeltriebwagen bei gleichzeitiger Mitnahme von bis zu zwei ES überfordert waren. Zuvor gab es Beschwerden, dass größere Expressgüter und Kleinvieh nicht mit den Triebwagen transportiert werden konnten und es vor allem während der Wintersportsaison oft zu Engpässen käme. Durch die höhere Getriebeübersetzung erhöhte sich die Anfahrzugkraft der Triebwagen, gleichzeitig senkte sich die Höchstgeschwindigkeit auf nur noch 90 km/h. Die Triebwagen wurden zwischen Juli 1939 und Juni 1940 ausgeliefert. Zu ihnen lieferte Bautzen auch sechs einteilige Steuerwagen, die sich in der Nummerierung an die bisherigen C4ielS-34-Steuerwagen anschlossen.

Einige Quellen berichten, dass diese Triebwagen für die Ausweitung des elektrischen Verkehrs in Schlesien beschafft wurden. Dies ist aber nachweislich falsch. Dagegen spricht zum Beispiel die zeitgleiche Bestellung der vier neuen Einzeltriebwagen 1705-1708 sowie die Wahl des Herstellers MAN für den wagenbaulichen Teil, denn die schlesischen Triebwagen wurden bislang stets bei LHW in Breslau gefertigt.

Im Nummernplan von 1941 wurden die Triebwagen zur Baureihe ET 55, die Steuerwagen zur Baureihe ES 55 zusammengefasst. [DRB (1940-1949)]

Triebwagen

Skizze ET 55
Die Triebwagennummern wurden für jeweils eine Einheit vergeben, wobei die Wagenhälften jeweils den Buchstabenanhang "a" (der vordere Zugteil mit Gepäck- und Traglastenraum hinter dem Führerraum) oder "b" erhielten. In den Merkbüchern aus dieser Zeit wurden die Angaben gelegentlich falsch herum wiedergegeben.

Die Triebzüge wurden grundsätzlich zweiklassig mit 2. und 3. Wagenklasse ausgestattet und besaßen die damals übliche Stirnwandtür als Übergangsmöglichkeit für das Personal. Im Wagen a befanden sich 60 Sitzplätze in 2+3-Sitzanordnung sowie zusätzlich 20 Klappsitze im Gepäck- und Traglastenraum, im Wagen b befanden sich 18 Sitzplätze 2. Klasse sowie 62 Sitzplätze 3. Klasse.

Gegenüber den bekannten Doppeltriebwagen 1801 ff wurde die Getriebeübersetzung von 24:66 auf 19:68 abgeändert. Dadurch konnte der Zug im niedrigen Geschwindigkeitsbereich (eine Höchstgeschwindigkeit von nur 90 km/h in Kauf nehmend) deutlich höhere Zugkräfte entwickeln. Die Tatzlagermotoren entsprachen denen der dreiteiligen 1301 ff. Für den Steilstreckeneinsatz wurde auch der Raddurchmesser von 950 auf 970 mm vergrößert und die Bremsanlage verstärkt.

Hinweis für die nachfolgenden Fahrzeuglisten: Die Fahrzeuge wurden verschiedentlich auch mit dem vorangestellten Kürzel "elT" (für "elektrischer Triebwagen") versehen, auf dessen Wiedergabe hier im Sinne einer einheitlichen Darstellung verzichtet wird. Der Hersteller MAN vergab nur eine Fabriknummer für den kompletten Doppeltriebwagen.

Triebwagen a - CPw4iütrelT-37

Fahrzeugnummer Hersteller (mech.) Fabriknummer Baujahr Gattung Bauart        
4 Fahrzeuge
1731a MAN 128139 1939 CPw4iütrelT-37 Bo'2'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
1732a MAN 128140 1939 CPw4iütrelT-37 Bo'2'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
1733a MAN 128141 1939 CPw4iütrelT-37 Bo'2'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
1734a MAN 128142 1940 CPw4iütrelT-37 Bo'2'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.

Triebwagen b - BC4iütrelT-37

Fahrzeugnummer Hersteller (mech.) Fabriknummer Baujahr Gattung Bauart        
4 Fahrzeuge
1731b MAN 128139 1939 BC4iüelT-37 Bo'2'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
1732b MAN 128140 1939 BC4iüelT-37 Bo'2'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
1733b MAN 128141 1939 BC4iüelT-37 Bo'2'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
1734b MAN 128142 1940 BC4iüelT-37 Bo'2'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.

Steuerwagen

Zeichnung ES 25/55Auch die sechs passend ausgelieferten Steuerwagen entsprachen in ihren Hauptabmessungen exakt den C4ielS-34-Steuerwagen und verwendeten lediglich einen etwas größeren Raddurchmesser von 970 mm. Hierdurch veränderte sich etwas der Achsstand, die Breite des hinteren Vorraums und des Führerraums. Die Wagen boten 89 Sitzplätze in 2+3-Anordnung.

Fahrzeugnummer Hersteller (mech.) Fabriknummer Baujahr Gattung Bauart        
8 Fahrzeuge
2449 Busch (Bautzen) ? 1939 C4ielS-37 2'2' Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
2450 Busch (Bautzen) ? 1939 C4ielS-37 2'2' Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
2451 Busch (Bautzen) ? 1938 C4ielS-37 2'2' Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
2452 Busch (Bautzen) ? 1938 C4ielS-37 2'2' Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
2453 Busch (Bautzen) ? 1938 C4ielS-37 2'2' Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
2454 Busch (Bautzen) ? 1939 C4ielS-37 2'2' Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
2455 Busch (Bautzen) ? 1939 C4ielS-37 2'2' Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
2456 Busch (Bautzen) ? 1938 C4ielS-37 2'2' Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.