427 | 827

427 104-5. Foto: M. Welzel
427 104-5 war der einzige rote ET 27, der nach 1968 seine Betriebsnummer auf der Front angeschrieben hatte (Göppingen, 1977). Foto: M. Welzel
427 105-2. Foto: M. Werning
427 105-2 in der neuen ozeanblau-elfenbeinfarbenen Lackierung (Kornwestheim, 1985).Foto: M. Werning

Im Nummernplan vom 1. Januar 1968 wurden die bisherigen Triebwagen der Baureihe ET 27 zur neuen Baureihe 427 und die Mittelwagen EM 27 zur Baureihe 827 zusammengefasst. Die bisherigen a-Triebendwagen mit Gepäckabteil (aktuelle Gattungsbezeichnung: BDym) erhielten eine 100er-Ordnungsnummer, die b-Triebendwagen mit Traglastenabteil (Gattung Bym) eine 400er-Ordnungsnummer, die Mittelwagen behielten Ordnungsnummern ab 001 (Gattung ABym).

Die fünf Triebzüge blieben auch nach 1968 dem Großraum Stuttgart im Nah- und Eilzugdienst treu. Zum Winterfahrplan 1970/71 wurden sie von ihrem bisherigen Heimat-Bw Tübingen nach Esslingen (Neckar) umstationiert, von dort aus zum Sommerfahrplan 1978 zum benachbarten Bw Plochingen. Ab Sommerfahrplan 1981 kehrten die fünf Triebzüge wieder zum Bw Tübingen zurück, wo sie gemeinsam mit 425 | 825 im Einsatz standen.

Im Herbst 1974 kollidierte die Einheit 427 102-9 + 827 002-7 + 427 402-3 bei Bonndorf mit einer 193. Bei der anschließenden Reparatur und Aufarbeitung im AW Stuttgart-Bad Cannstatt erhielt der Zug im Februar 1976 als erster seiner Baureihe die neue ozeanblau-elfenbeinfarbene Farbgebung. In kurzen Abständen wurden anschließend auch die anderen vier Züge umlackiert.

Ende 1984 wurde 427 103-7 + 827 003-5 + 427 403-1 als erste Garnitur ausgemustert und im Oktober 1988 im AW Stuttgart-Bad Cannstatt verschrottet. Zum Winterfahrplan 1985/86 wurden auch die übrigen Züge aus dem Einsatz genommen, Heiligabend 1986 erfolgte die offizielle Ausmusterung. Diese vier Züge blieben aber zunächst erhalten und wurden 1988 an einen Händler veräußert, der sie in die Schweiz verkaufen wollte. Tatsächlich fanden in der Alpenrepublik auch Probefahrten der Einheit 427 105-2 + 827 005-0 + 427 405-6 statt, ein Verkauf kam aber nicht zustande und der Zug blieb in der Schweiz stehen.

Die übrigen drei Züge blieben im Bw Haltingen abgestellt und wurden im Oktober und November 1994 im schweizerischen Kaisersaugst verschrottet. 427 105-2 + 827 005-0 + 427 405-6 konnten dagegen 1995 vom Stuttgarter Verein »Freunde zur Erhaltung historischer Schienenfahrzeuge e. V.« (FzS) gekauft und nach Deutschland zurückgefahren werden. In einer Halle in Stuttgart-Rosenstein wurde der Zug über 19 Jahre hinweg geschützt abgestellt und optisch aufgearbeitet, bis er im März 2024 in die Eisenbahn-Erlebniswelt Horb am Neckar überführt wurde.

a-Endwagen (BDym)

Fahrzeugnummer Hersteller (mech.) Fabriknummer Baujahr Achsfolge | Bauart        
5 Fahrzeuge
427 101-1 MAN (Nürnberg) 150108 1964 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
427 102-9 MAN (Nürnberg) 150110 1964 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
427 103-7 MAN (Nürnberg) 150112 1964 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
427 104-5 MAN (Nürnberg) 150114 1964 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
427 105-2 MAN (Nürnberg) 150116 1964 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Revisionsdaten vor.

Mittelwagen (ABym)

Fahrzeugnummer Hersteller (mech.) Fabriknummer Baujahr Achsfolge | Bauart        
5 Fahrzeuge
827 001-9 MAN (Nürnberg) 150103 1964 2'2' Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
827 002-7 MAN (Nürnberg) 150104 1964 2'2' Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
827 003-5 MAN (Nürnberg) 150105 1964 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
827 004-3 MAN (Nürnberg) 150106 1964 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
827 005-0 MAN (Nürnberg) 150107 1964 2'2' Es liegen Revisionsdaten vor.

b-Endwagen (Bym)

Fahrzeugnummer Hersteller (mech.) Fabriknummer Baujahr Achsfolge | Bauart        
5 Fahrzeuge
427 401-5 MAN (Nürnberg) 150109 1964 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Stationierungsangaben vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
427 402-3 MAN (Nürnberg) 150111 1964 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
427 403-1 MAN (Nürnberg) 150113 1964 Bo'Bo'-el Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
427 404-9 MAN (Nürnberg) 150115 1964 Bo'Bo'-el Es liegen Revisionsdaten vor. Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
427 405-6 MAN (Nürnberg) 150117 1964 Bo'Bo'-el Es liegen Fotos dieses Fahrzeugs vor. Es liegen Revisionsdaten vor.

Text: © Malte Werning

Quellen und Literatur

  • Dostal, Michael: Die Baureihe ET 27. In: Lok-Magazin 205 (1997)
  • Obermayer, Horst J.: Fünf für die S-Bahn. Baureihe ET 27. In: Eisenbahn-Journal 11/2011.
  • Reinshagen, Willy: ET 27 001 – Vergessene Triebwagen. In: Lok-Magazin 1/2004.