1952-1962

Insgesamt 21 Doppelwagen ETA 180 verblieben im neuen Nummernplan von 1952 für die Fahrzeuge, die Fahrschalter-Schaltung besaßen und nicht in ETA 177 oder ETA 178 umgebaut worden waren. Die Wagen wurden noch einmal komplett neu durchnummeriert, wie unten in den Fahrzeuglisten aufgeführt, wobei es durchgehend zu Zweitbesetzungen der Nummern kam.

Diese ETA 180, die nun durchgehend noch keine Vollaufarbeitung erhalten hatten, waren in schlechtem Zustand. So musste vor allem die Elektrik dringend erneuert werden. Da auf diese Fahrzeuge noch nicht verzichtet werden konnte, wurde Mitte 1951 beschlossen, auch die ETA 180 noch einer Vollaufarbeitung T 4 zu unterziehen und bei den zu modernisierenden Teilen weitgehend an ETA 177 und ETA 178 anzugleichen. Von den 21 Doppelwagen wurden zwischen September 1952 und Oktober 1953 die acht Einheiten

(in dieser Reihenfolge) aufgearbeitet und modernisiert. Sie wurden in Worms (2), Bamberg (3), Kettwig (2) und Basel (1) stationiert. Angesichts der hohen Umbaukosten wurde bei den verbleibenden Fahrzeugen 1954 beschlossen, keine Vollaufarbeitungen mehr durchzuführen und die Doppelwagen stattdessen auszumustern. Dies geschah auch im Hinblick auf die bevorstehende Serienbeschaffung des neuen ETA 150.

Davon ausgenommen waren ETA 180 021a + ETA 180 021b, die 1954 noch zu der Einheit ETA 178 016a + ETA 178 016b umgebaut wurden.

1954 waren die ETA 180 in Essen Hbf (4), Basel (2), Bergheim (Erft)(3), Ludwigshafen (2), Worms (5) und Bamberg stationiert. 1960 befanden sich noch 3 Einheiten im Bestand. Bis August 1962 waren noch zwei Doppelwagen im Einsatz, die bahnintern für Elektrifizierungsarbeiten verwendet wurden. Im Sommer 1963 wurden die letzten Fahrzeuge zum AW Offenburg abgefahren, wo sie kurz darauf zerlegt wurden. Erhalten bleib keines dieser Fahrzeuge.

a-Endwagen

Fahrzeugnummer Hersteller (mech.) Fabriknummer Baujahr Gattung        
21 Fahrzeuge
ETA 180 001a Gastell (Mainz) ? 1908 BC3üeaT pr 07/30a Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
ETA 180 002a Gastell (Mainz) ? 1908 BC3üeaT pr 07/31 Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
ETA 180 003a Gastell (Mainz) ? 1908 BC3üeaT pr 07/30/34 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
ETA 180 004a Gastell (Mainz) ? 1909 BC3üeaT pr 07/29b Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
ETA 180 005a Gastell (Mainz) ? 1909 BC3üeaT pr 07/30/34 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
ETA 180 006a Gastell (Mainz) ? 1909 BC3üeaT pr 07/30/34 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
ETA 180 007a Gastell (Mainz) ? 1908 BC3üeaT pr 07/30/34 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
ETA 180 008a Gastell (Mainz) ? 1908 BC3ieaT pr 07/30/33 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
ETA 180 009a Gastell (Mainz) ? 1908 - Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
ETA 180 010a Gastell (Mainz) ? 1909 C3üeaT pr 07/31 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
ETA 180 011a Gastell (Mainz) ? 1908 C3üeaT pr 07/31 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
ETA 180 012a Gastell (Mainz) ? 1908 C3üeaT pr 07/31 Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
ETA 180 013a Gastell (Mainz) ? 1910 BC3üeaT pr 09/29 Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
ETA 180 014a Gastell (Mainz) ? 1910 BC3üeaT pr 09/29 Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
ETA 180 015a Gastell (Mainz) ? 1910 BC3üeaT pr 09/29 Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
ETA 180 016a Gastell (Mainz) ? 1910 C3üeaT pr 09/33a Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
ETA 180 017a Gastell (Mainz) ? 1912 BC3üeaT pr Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
ETA 180 018a Gastell (Mainz) ? 1912 C3ieaT pr Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
ETA 180 019a Breslau (Breslau) ? 1908 C3ieaT pr 07 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
ETA 180 020a Breslau (Breslau) ? 1908 C3ieaT pr 07 Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
ETA 180 021a vdZC (Köln) ? 1908 BC3ieaT pr 07/29b Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.

b-Endwagen

Fahrzeugnummer Hersteller (mech.) Fabriknummer Baujahr Gattung        
21 Fahrzeuge
ETA 180 001b Gastell (Mainz) ? 1908 C3ütreaT pr 07/30a Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
ETA 180 002b Gastell (Mainz) ? 1908 C3ütreaT pr 07/31 Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
ETA 180 003b Gastell (Mainz) ? 1908 C3ütreaT pr 07/30/34 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
ETA 180 004b Gastell (Mainz) ? 1909 C3ütreaT pr 07/29b Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
ETA 180 005b Gastell (Mainz) ? 1909 C3ütreaT pr 07/30/34 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
ETA 180 006b Gastell (Mainz) ? 1909 C3ütreaT pr 07/30/34 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
ETA 180 007b Gastell (Mainz) ? 1908 C3ütreaT pr 07/30/34 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
ETA 180 008b Gastell (Mainz) ? 1908 C3itreaT pr 07/30/33 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
ETA 180 009b Gastell (Mainz) ? 1908 - Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
ETA 180 010b Gastell (Mainz) ? 1909 C3ütreaT pr 07/31 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
ETA 180 011b Gastell (Mainz) ? 1908 C3ütreaT pr 07/31 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
ETA 180 012b Gastell (Mainz) ? 1908 C3ütreaT pr 07/31 Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
ETA 180 013b Gastell (Mainz) ? 1910 C3ütreaT pr 09/29 Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
ETA 180 014b Gastell (Mainz) ? 1910 C3ütreaT pr 09/29 Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
ETA 180 015b Gastell (Mainz) ? 1910 C3ütreaT pr 09/29 Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
ETA 180 016b Gastell (Mainz) ? 1910 C3ütreaT pr 09/33a Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
ETA 180 017b Gastell (Mainz) ? 1912 C3ütreaT pr Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
ETA 180 018b Gastell (Mainz) ? 1912 C3itreaT pr Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
ETA 180 019b Breslau (Breslau) ? 1908 C3itreaT pr 07 Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.
ETA 180 020b Breslau (Breslau) ? 1908 C3itreaT pr 07 Dieses Fahrzeug wurde verschrottet.
ETA 180 021b vdZC (Köln) ? 1908 C3itreaT pr 07/29b Der Verbleib dieses Fahrzeugs ist unbekannt.

Text: © Malte Werning

Quellen und Literatur

  • Scheingraber, Günther: Der Wittfeld-Akkutriebwagen. In: Eisenbahn-Journal 1/1989.
  • Strieck, Meinhard: Die Akku-Triebwagen der Bauart Wittfeld. Der preußische AT 3. In: Lok-Magazin 209 (1998).
  • Troche, Horst: Die Akkumulator-Triebwagen der Preußisch-Hessischen Staatseisenbahnen und der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft. Freiburg 1997.
  • Troche, Horst: Preußen beschafft serienmäßig Speichertriebwagen, die Wittfeld-Triebwagen. In: Eisenbahn-Kurier 4/2009.